Ganzheitliche Digitalisierungs-Strategien im Gesundheitswesen

Kaum ein Schlagwort beherrscht die Gesundheitsbranche derzeit so intensiv wie Digitalisierung. Neben bewährten IT-Lösungen drängen unzählige Startups auf den Markt. Von großen Generalanbietern bis zu kleinen Nischenprodukten – der Markt ist in Bewegung. Smart-Health-Geräte sind heute ständige Begleiter im Alltag. Apple hat mit dem in die Apple Watch integriertem EKG ein Medizinprodukt für den Massenmarkt gezeigt.

Die Herausforderung liegt in der Wahl des passenden Systems

Zudem gibt es unzählige Apps – sei es für Patient*innen, ärztliches und therapeutisches Personal oder Pflege – für einfache Anwendungen wie Medikamentenkatalog oder komplexe Diagnoseprozesse. Für Gesundheitsbetriebe liegt die große Herausforderung in der Auswahl der richtigen Anwendungen und Geräte entsprechend den individuellen Anforderungen. Schnell stellt sich ein interessantes Produkt bei näherer Betrachtung als Consumer-Lösung heraus, die nicht in den Gesamtworkflow eines Gesundheitsbetriebes integriert werden kann. Zusätzliche Schnittstellen zu Anwendungen oder Endgeräten stellen nicht nur technische, sondern auch datenschutzrechtliche Anforderungen.

Healthcare: Informationen zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Mit der Digitalisierung von Gesundheitsbetrieben werden dem medizinischen Personal, aber auch den Patient*innen nötige Informationen zur richtigen Zeit zur Verfügung gestellt. Dafür müssen Patientendaten aus verschiedenen Systemen intelligent verknüpft und effizient genutzt werden – das verbessert Diagnose, Behandlung und die Arzt-Patient-Kommunikation. Mit den hochspezialisierten Software-Produkten aus 100%-Eigenentwicklung von MP2 IT-Solutions werden ganzheitliche Digitalisierungslösungen angeboten.

Das Herzstück der MP2-Anwendungen für den Gesundheitsbereich ist MP2.infomed, ein mehrfach prämiertes medizinisches Informations- & Dokumentationssystem, dass in Österreich in über 40 Einrichtungen zum Einsatz kommt. Zusätzlich werden mit der Web-Lösung MP2.careweb Patientendaten standardisiert erfasst – vor, während und nach dem Aufenthalt. Gesundheitseinrichtungen haben alle relevanten Patienteninformationen bereits vor Antritt der Behandlung im Haus zur Verfügung. Ergänzend können dem Patienten nötige Informationen zu einer Therapie oder einem Eingriff schon vorab mitgeteilt werden.

Das neueste Digital-Healthcare-Produkt: die Patienten-App. In der App werden für Patient*innen alle nötigen Informationen während einer stationären oder ambulanten Behandlung zur Verfügung gestellt: Termine inklusive Behandlungsinformation, Menüpläne, Veranstaltungen, Gästemappe und vieles mehr. Gesundsheitseinrichtungen können so schnell und unkompliziert Änderungen an Therapien kommunizieren oder Terminerinnerungen angezeigt lassen.

Digital-Healthcare-Lösungen von MP2 IT-Solutions

Ganzheitlicher Blick auf IT-Systeme wichtig

Seit über 20 Jahren ist MP2 IT-Solutions Spezialist für IT-Lösungen im Gesundheitsbereich. Von der nötigen Basis-Infrastruktur mit 24-Stunden-Support über Schnittstellen sowie Schnittstellen-Monitoring bis zu eigenen Anwendungen für Gesundheitsbetriebe.

Wichtig ist der gesamtheitliche Blick auf die IT-Systeme: der Fokus liegt auf der sinnvollen und stabilen Integration der einzelnen Services. Für Kundenprojekte werden bei MP2 IT-Solutions aus einem Pool an IT-Spezialist*innen für Datenbanken, Entwicklung und Beratung die passenden Expert*innen für die Anforderungen ausgewählt.

Christoph Kitzler, Geschäftsführer & technischer Leiter und Manfred Pascher, Geschäftsführender Gesellschafter
Die Digital-Healthcare-Experten von MP2 IT-Solutions: Christoph Kitzler, Geschäftsführer & technischer Leiter und Manfred Pascher, Geschäftsführender Gesellschafter


Aus der jahrelangen Erfahrung wissen die Expert*innen bei MP2 IT-Solutions: Gesundheitsbetriebe brauchen eine digitale Gesamtstrategie und eine strukturierte Vorgehensweise bei den Digitalisierungsmaßnahmen. Für MP2-Geschäftsführer Manfred Pascher wird die größte Herausforderung bei zukünftigen Digitalisierungsprojekten sein, den Gesamtüberblick zu wahren: "Unternehmen dürfen die Digitalisierung nicht verschlafen", drängt Pascher, "es wird leider noch immer zu oft auf Insellösungen gesetzt, die schwer in den Gesamtkontext der Digitalisierungsstrategie einzubinden sind."

Zurück